Praxis für Logopädie Yvonne Guretzka
y.guretzka@logopaedie-hofheim.de

 

Körperarbeit 

Wir haben erkannt, dass es wichtig ist, über den Tellerrand hinaus zu schauen und ganzheitlich bzw. ganzkörperlich zu denken. Aus diesem Grund arbeiten wir aktiv nach zwei ausgewählten und bewährten Körper-Konzepten, die gut mit der Logopädie zu vereinen sind. Im Folgenden möchten wir Ihnen die beiden Konzepte K-O-S-T® und Sanjo etwas genauer vorstellen:

 

K-O-S-T® nach Susanne Codoni

Das pragmatische, handlungs- und körperorientierte Therapie­konzept ist in der praktischen Arbeit mit sprach- und mehrfachbehinderten Menschen mit verschiedenen Störungsbildern erprobt und schritt­weise ausgebaut worden. Die Methode k-o-s-t nach Susanne Codoni® ist heute integraler Bestandteil der ganzheitlichen form- und funktionsorientierten Therapie "all in one" im Basler Zentrum für Menschen mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten und Craniofazialen Fehlbildungen des Universitätsspitals Basel. 

k-o-s-t nach Susanne Codoni® eignet sich als effiziente, wohltuende und aufbauende Basistherapie für Menschen mit unterschiedlichen Störungen und Auffälligkeiten in Kommunikation, Bewegung und Sprache. Bei all jenen Sprach-, Sprech-, Stimm- und Redefluss-Störungen, die eine Körperstabilisierung und/oder Aufrichtung erfordern, ist die Methode eine ideale Basis und/ oder Begleittherapie. Das Konzept ist ganzheitlich und interdisziplinär orientiert. Es schafft Synergien zwischen bewährten Methoden und neueren Konzepten, hauptsächlich aus der Komplementärmedizin. Es ist ein holistisches Therapiekonzept mit Strategien und Übungen zur praktischen Umsetzung. 

 

Sanjo - Konduktive Körpertherapie 

Der Grundgedanke ist einfach: Kein Muskel bewegt sich ohne Anweisung. Wenn wir also Muskelspannungen dauerhaft reduzieren wollen, müssen wir dafür sorgen, dass der Muskel von seiner Zentrale aus angewiesen wird weniger zu tun. Dazu übernimmt der Therapeut die Arbeit des Muskels und konduziert ihn. Zusätzlich gibt er sehr leichte kontinuierliche Impulse, die das Gehirn über den propriozeptiven Weg erreichen und dazu veranlassen die Muskelspannung zu reduzieren. Der Effekt davon ist eine spürbare und nachhaltige Entspannung, die weit über das hinausgeht, was mit herkömmlicher Massage zu erreichen ist. Die Wirkung ist sehr langanhaltend, weil die Tonusreduzierung unmittelbar vom zentralen Nervensystem ausgeht.

Diese Form der manuellen Therapie wurde von dem Heilpraktiker und Pädagogen Holger Michael David aus einer ganzen Reihe von Ansätzen entwickelt. Vor allem flossen Teile aus dem Shiatsu, der Craniosacralen Therapie, derOsteopathie, der Feldenkraismethode, dem Bobath-Konzept und der Sensorischen Integration mit ein. Aber keine Angst: Sie müssen nicht alle diese Konzepte kennen, um SANJO ausüben zu können. SANJO ist eine einfache und praktische Methode, die auf den Zusammenhang zwischen zentralem Nervensystem und Muskulatur aufbaut und leicht erlernbar ist.